Kindertapete – Schöne Fototapeten für das Kinderzimmer

In den 70ern waren sie sehr modern: Fototapeten. Durch die modernen Technologien bei Digitalfotografie und Drucktechnik flammt der Trend nun neu auf. Es gibt viele verschiedene Anbieter von Fototapeten mit tausenden von unterschiedlichen Motiven für jeden Geschmack und Einsatzbereich.

Eine besonders kreative Variante ist die Kindertapete. Mit farbenfrohen Motiven und zauberhaften Szenen gibt die Fototapete Kinderzimmern eine ganz besondere Wirkung. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – egal ob Baby, Junge oder Mädchen.

Bunte Motive wie Disney- und Comicfiguren werden ebenso angeboten wie atmosphärische Szenen, etwa von einem Zauberwald oder einer Unterwasserwelt.

Wie verwende ich eine Kinderzimmer Tapete?

Meist setzt man eine Foto- bzw. Motivtapete an einer großen, freien Wandfläche ein, etwa hinter dem Bett. Durch farblich passende Accessoires im Zimmer, z. B. dem Teppich oder der Bettwäsche, wird die Wirkung noch verstärkt und das Kind fühlt sich wie in einer Phantasiewelt.

Je nach Größe des Zimmers kann die Tapete unterschiedlich groß bestellt werden, bei Fototapeten füllt sie im Idealfall die ganze Wandfläche einer Zimmerseite aus.

Schöne Effekte kann man aber auch durch den gezielten Einsatz einer Motivtapete an bestimmten Stellen der Wand erzielen. So kann etwa eine Dachschräge zum wunderschönen (Bett-) Himmel werden, wenn du sie mit Schmetterlingen, Sternen oder Weltraummotiven verzierst.

Achte bei der Auswahl des Motives auf die Helligkeit der Szene – in einem kleinen Zimmer können dunklere Farben schnell bedrückend wirken. Auch überladene Bilder mit zu vielen Details können beim Anblick überfordern, wenn die umgebenden Möbel und das umherliegende Spielzeug dann noch zum Gesamteindruck hinzukommen.

Das Wichtigste bei der Auswahl sind jedoch die Vorlieben deines Kindes.

Vielleicht wollt ihr die Kindertapete auch gemeinsam aussuchen. Hat dein Kind einen Lieblingshelden oder spielt besonders gerne Prinzessin? Sehr schöne Spielanreize kannst du auch mit Fantasieszenen erzielen. So wird etwa mit einer Mädchen-Tapete aus dem schlichten Zimmer im Handumdrehen ein Zauberwald oder ein Prinzessinnenzimmer im Märchenschloss.

Schaue dir einfach mal unsere große Kollektion an Kinderzimmer-Tapeten an und du wirst unzählige Ideen und Inspirationen für dein Zuhause finden!

Wie wird die Kinderzimmer Tapete angebracht?

Die Anbringung der Foto- und Motivtapeten ist ganz einfach und funktioniert genauso wie normales Tapezieren. Je nach Material der Tapete gibt es leicht unterschiedliche Vorgehensweisen, am einfachsten lassen sich Vliestapeten aufkleben. Diese lassen sich nach dem Anbringen noch korrigieren, solang der Tapetenkleister weich ist, und reißen nicht so leicht ein.

Ein paar gute Tipps für die Montage deiner neuen Tapete findest du auch in unserem Ratgeber-Artikel Tapezieren. Wichtig ist eine gute Vorbereitung, da gerade bei Fototapeten das Motiv ganz gerade an der Wand angebracht werden muss und die Stöße der einzelnen Bahnen später nicht mehr sichtbar sein sollen.

Achte daher gut auf die Nummerierung der einzelnen Bögen und lass dir beim Aufkleben genug Zeit.

Dein Kind ändert seine Vorlieben rasch und die schöne Tapete ist nach ein paar Jahren out? Kein Problem, durch gutes Einweichen und die Wahl des richtigen Klebers beim Anbringen lässt sich die Fototapete ganz einfach später wieder entfernen.

Was muss ich beim Kauf beachten?

Es gibt verschiedene Varianten, wie die Fototapete verpackt sein kann: entweder werden einzelne Bögen geliefert oder eine lange Rolle. Von der Rolle werden die einzelnen Stücke dann heruntergeschnitten. Diese sollten vom Hersteller nicht zu breit vorgesehen sein, denn dünnere Bahnen lassen sich leichter an der Wand anbringen.

Es gibt Tapeten, welche Stoß an Stoß geklebt werden müssen, und solche, welche die Bahnen leicht überlappen lassen. Letzteres erleichtert das exakte Aufbringen des Motivs, sodass später keine Übergänge oder Kanten mehr sichtbar sind. Jedenfalls sollten die einzelnen Teile gut nummeriert sein und am besten vor der Verarbeitung sortiert werden.

Auch die Wahl des Tapetenmaterials sollte mit Bedacht getroffen werden. Wie bereits oben erwähnt, lassen sich Vliestapeten beispielsweise leichter verarbeiten und auch später einfacher wieder entfernen. Papiertapeten sind zwar günstiger, reißen jedoch sehr leicht ein, wenn man versucht, sie im nassen Zustand noch etwas zu korrigieren.

Mit Tapete Babyzimmer verschönern

Auch für ein Babyzimmer eignen sich Tapeten besonders gut. Eine Tapete ist ein natürlicher Wandbelag und atmungsaktiv. Dadurch kann die Luftfeuchtigkeit über den Wandputz aufgenommen und wieder abgegeben werden, was für ein gutes Raumklima sorgt.

Achte daher bei der Auswahl der Babytapete auf die verwendeten Materialen und eventuelle Prüfsiegel, die die Schadstofffreiheit garantieren. Häufig findet man etwa den „Blauen Engel“ bei Tapeziermaterialien.

Dr. Barbara Hendricks, deutsche Bundesumweltministerin, empfiehlt: „Setzen Sie ein Zeichen für Mensch und Umwelt und achten Sie beim Kauf auf den Blauen Engel. Gestalten Sie die Zukunft mit!“

Es gibt zahlreiche Motive für Babytapeten. Du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen! Die Tapeten für Babyzimmer sind meist mit eher schlichten, süßen Bildern in sanften Farben gestaltet. So kannst du für deinen kleinen Liebling eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Mit farbenfroheren Kindermotiven hat dein Baby auch noch bis ins Kleinkindalter große Freude. Besonders beliebt sind Tiermotive im Comicstil. Es gibt geschlechtsneutrale Designs für die Babytapete, die für beide Geschlechter passend sind, ebenso, wie spezielle Dekore eher für Mädchen oder Jungs.

Während bei kleinen Mädchen süße Darstellungen, z. B. von Bärchen oder Schmetterlingen, vorherrschen, gibt es für die Jungs oft Autos und Dinosaurier. Bei beiden Geschlechtern beliebt sind lustige Tiermotive, welche auch Erwachsenen Freude bereiten. Zootiere oder eine Bauernhofszene lassen Kinderaugen strahlen und regen zum Benennen, Tiergeräusche imitieren und Geschichten erzählen an.

Mit bunten Tapeten Jugendzimmer aufwerten

Auch ältere Kinder und Jugendliche sind für Fototapeten zu begeistern. Jedes Kind hat seine Lieblingshelden, mit welchen es sich identifiziert. Große Freude kann man Jugendlichen bis zum frühen Teenageralter daher mit Themenzimmern machen. Diese schinden nicht nur bei den Freunden Eindruck.

Inspiriert von aktuellen Trends, wie z. B. Disneys „Frozen“, lassen sich mit Tapeten Jugendzimmer kinderleicht verschönern. Das Gegenstück zu der Mädchen-Tapeten von „Frozen“ ist dann beispielsweise Disneys „Cars“ oder „Monster AG“. Wäre es nicht eine lustige Idee, das gemeinsame Kinderzimmer mit beiden Motiven zu verschönern und so die Bereiche der beiden Geschwister abzugrenzen?

Für sehr kreative Kids gibt es auch noch eine besondere Möglichkeit, ihr Zimmer zu individualisieren: Fototapeten mit eigenen Motiven! Manche Anbieter erlauben das Hochladen einer hochauflösenden Fotodatei aus der eigenen Fotosammlung. Damit lassen sich dann einzigartige Fototapeten gestalten, die dein Zuhause zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 2 Average: 3]

Schreibe einen Kommentar

*